DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
BWL-Frage? In 2 Minuten registrieren!

klausur ws 2010/2011

Dienstleistungs- und Sachgüterproduktion
mahiechen12
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 31. Januar 2010, 15:58
Studiengang: BWL
Hochschule: Greifswald

klausur ws 2010/2011

Beitragvon mahiechen12 » Dienstag 19. Juli 2011, 20:50

hallöchen...

ich hab da mal ne frage zur ersten aufgaben ws2010/2011

ich hoffe irgendjemand hat das schon gerechnet :)
ich bekomme für die kritische menge xkrit=50 raus, welches gleichzeitig ja die grenze von dem ersten intervall ist. kann das sein und wenn ja lasse ich die ZA dann einfach weg?!?

lg und hoffe auf eine antwort...

Mankiw
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 4. Februar 2011, 12:57
Studiengang: WiWi
Hochschule: HGW

Re: klausur ws 2010/2011

Beitragvon Mankiw » Mittwoch 20. Juli 2011, 17:33

Hey ;)
In diesem Fall musst du gar nicht die kritische Menge berechnen. Soweit ich weiss, hat Frau Voß gesagt, dass man erst dann die kritische Menge berechnen muss, wenn es auch explizit in der Aufgabestellung z.B. "Hier für benötigen sie die Xkrit Menge" steht. Hier musst du das nicht, weil hier man einen Sonderfall hat, eigentlich wie immer. Du hast einen GK sprung, weil d(opt)< ist als der kleinste Wert von der Intensität (B).


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Produktionswirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast