DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
BWL-Frage? In 2 Minuten registrieren!

Übung I & F

Fragen zur Investitions- und Finanzierungstheorie
Benutzeravatar
nameless
BWL-Forum-Status: Starter
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 16. Oktober 2009, 07:43
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald

Übung I & F

Beitragvon nameless » Montag 6. Juni 2011, 11:24

Hi,

ich hatte eigentlich auch gehofft, dass Prof. Lohmann noch eine Klausur stellt und habe an den ersten I & F-Übungen leider nicht teilgenommen.
Ich habe die Aufgaben 1-12 nun einmal nachgerechnet und möchte Euch bitten, die Ergebnisse einmal zu vergleichen. Wäre schön, wenn mir jemand helfen kann.

1) 32.094,13
2) 22.289,87
3) 1.246,56
4a) 4
4b) 3,5
5a) 5.632,98
5b) 4.629,90
5c) 5.921,28
6) 5.700,- und 6,17%
7) Skonto in Anspruch nehmen, Einsparung 8.625,-
8) -50.000; +39.410; +18.450; +4.480; +689
9) -10.800; +39.500; +17.500; +17.500; +29.500
10a) bis 12.000 Stück -> Anlage C; 12.000-17.500 Stück -> Anlage A und 17.500-19.000 Stück -> Anlage B
10b) Absatz 15.000 -> Anlage C (Gewinn 27.500); max. Kapazitätsauslastung (19.000) -> Anlage B (Gewinn 59.500)
11) KW= -171,62 ; ab ca. 8,17 % lohnend
12) KW= 69.431.251,75


Danke !

S&D
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 11
Registriert: Montag 11. April 2011, 19:32
Studiengang: BWL
Hochschule: EMAU

Re: Übung I & F

Beitragvon S&D » Montag 6. Juni 2011, 19:31

Hi,

4b) Ist richtig ausgerechnet, als Lösung muss man aber 4 Jahre angeben, da die Verzinsung jährlich stattfindet.
8 ) -50.000; +38.910;+17.950;+3.980;+189
9 ) -10.800: 19.500;17.500;...
11) Der Zinssatz ist bei 8% schon lohnend.

Den Rest habe ich für richtig befunden :)
Bitte!

Benutzeravatar
nameless
BWL-Forum-Status: Starter
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 16. Oktober 2009, 07:43
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald

Re: Übung I & F

Beitragvon nameless » Montag 6. Juni 2011, 19:42

vielen Dank !

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 652
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 15:10
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Übung I & F

Beitragvon Martin » Sonntag 17. Juli 2011, 19:44

nameless hat geschrieben:5a) 5.632,98

Da gibt es doch so eine Formel für regelmäßige Einzahlungen auf ein Sparkonto... Finde sie gerade nicht. Mit welcher Formel kommt man auf dieses Ergebnis?


Und dann habe ich noch eine Frage zu Aufgabe 6:
2 Jahre und vier Monate ... Anfangskapital von 5.000€ ... Zinssatz liegt p.a. bei 6% ... Verzinsung erfolgt monatlich ... Auszahlung am Ende der Laufzeit. Wie groß ist das Endkapital und der effektive Jahreszins?


Hier habe ich gerechnet:


Wo liegt mein Fehler?
BWL

Wolcanor
BWL-Forum-Status: Starter
Beiträge: 26
Registriert: Sonntag 26. Juni 2011, 01:22
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald

Re: Übung I & F

Beitragvon Wolcanor » Sonntag 31. Juli 2011, 18:54

Martin hat geschrieben:
nameless hat geschrieben:5a) 5.632,98

Da gibt es doch so eine Formel für regelmäßige Einzahlungen auf ein Sparkonto... Finde sie gerade nicht. Mit welcher Formel kommt man auf dieses Ergebnis?

Jedes Jahr wird 1.000 Euro eingezahlt, welche jeweils verzinst werden.

Ich habe es mit einer entsprechenden Tabelle gelöst:

t = 1
Einzahlung: 1.000
Zinsen: 1.000*0,04 = 40
Summe: 1.040

t = 2
Einzahlung: 1.000
Zwischensumme: 1.040+1.000 = 2.040
Zinsen: 2.040*0,04 = 81,6
Summe: 2.121,6

t = 3
Einzahlung: 1.000
Zwischensumme: 2.121,6+1.000 = 3.121,6
Zinsen: 3.121,6*0,04 = 124,86
Summe: 3.246,46

usw.

So solltest Du auf genanntes Ergebnis kommen...
Zuletzt geändert von Wolcanor am Sonntag 31. Juli 2011, 19:03, insgesamt 2-mal geändert.

Wolcanor
BWL-Forum-Status: Starter
Beiträge: 26
Registriert: Sonntag 26. Juni 2011, 01:22
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald

Re: Übung I & F

Beitragvon Wolcanor » Sonntag 31. Juli 2011, 18:54

Martin hat geschrieben:
Hier habe ich gerechnet:


Wo liegt mein Fehler?

Es liegt kein Fehler vor. 2 Jahre und 4 Monate entsprechen 28 Monaten. Also muss der Exponent "28" sein.

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 652
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 15:10
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Übung I & F

Beitragvon Martin » Sonntag 31. Juli 2011, 20:04

Wolcanor hat geschrieben:Es liegt kein Fehler vor. 2 Jahre und 4 Monate entsprechen 28 Monaten. Also muss der Exponent "28" sein.

Ok, danke.

Wolcanor hat geschrieben:Jedes Jahr wird 1.000 Euro eingezahlt, welche jeweils verzinst werden.
Ich habe es mit einer entsprechenden Tabelle gelöst:


Ich habe die Formel zwischenzeitlich ausfindig gemacht. Es handelt sich um den vorschüssigen Rentenendwertfaktor - vorschüssig deshalb, weil die Einzahlungen am Anfang der Periode erfolgen und die Verzinsung am Ende:



Das Ding multipliziert man dann mit der Einzahlung: 1000*5,63298=5632,98

Viele Grüße!
BWL

Hans-Peter
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 18:57
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni HGW
Wohnort: Greifswald

Re: Übung I & F

Beitragvon Hans-Peter » Sonntag 12. Februar 2012, 11:46

habe auch noch ein paar Lösungen:

A13: 228.571,43 GE
A14: 460,46 GE | Abwandlung mit i=0,1 : 8.072,84 GE
A15a: 206,94 GE
A15b: -693,74 GE
A15c: Kapitalwert=Barwert, wenn sich die Mittel im Betrieb befinden , Annuität=Kredit müsste für Investition aufgenommen werden und gleichmäßig zurückgezahlt werden
A16: I1=6074,77 > 2 * I2 = 2243,06 Kapitalwertmethode würde ich anwenden
A17: I2 = 21,50 > I1 = 21,50 (Kontenausgleichverbot)
A18: voFi: I1 = 238,72 > I2 = 218,28
A19: I2=14650 > I1=13596,50 > Ialt = 10927,27
A20: WB = 10,37 , j= 392--> es können 277 junge Aktien erworben werden
A21: i eff = 6,8%
A22: ???

wäre nice, wenn mal jemand drüber schaut


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Investition und Finanzierung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast