DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
BWL-Frage? In 2 Minuten registrieren!

IS-Kurve, offene VW mit Staat

Vorlesung von Armin Rohde
ml89
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 10
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 21:35
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald

IS-Kurve, offene VW mit Staat

Beitragvon ml89 » Montag 14. Februar 2011, 16:03

Bin gerade dabei eine die Klausur WS09/10 zu rechnen: Was ist mit, "konstruieren Sie sorgfältig und ausführlich für eine eine offene VW mit Staat eine normal Verlaufene IS-Kurve" gemeint?
Was wird bei diesem Aufgtyp erwartet? nur die IS-Kurve zeichnen?
Zuletzt geändert von Martin am Dienstag 15. Februar 2011, 18:42, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Thema geteilt

Astrid
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 10. Oktober 2009, 16:01
Studiengang: BWL
Hochschule: EMAU

Re: Klausurvorbereitung

Beitragvon Astrid » Dienstag 15. Februar 2011, 17:24

man soll die IS-Kurve grafisch herleiten..also sollen alle Konstruktionslinien etc enthalten sein...Das sind damit dann vier Grafiken

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 652
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 15:10
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: IS-Kurve, offene VW mit Staat

Beitragvon Martin » Dienstag 15. Februar 2011, 18:57

Hi,
hier ist die Konstruktion. In der offenen VW mit Staat ändern sich die Achsenbezeichnungen zu Injektionen (Abszisse) und Sickerverluste (Ordinate). Grund hierfür ist, dass es nun auch den Staat und das Ausland gibt, die Nachfrage entziehen / zuführen können.

IS_offene_VW_mit_Staat.JPG
IS-Kurve; Normalverlauf (zinsabhängige Investitionen) in offener Volkswirtschaft mit Staat
IS_offene_VW_mit_Staat.JPG (14.94 KiB) 2567 mal betrachtet
BWL

EnteWurzel
BWL-Forum-Status: Starter
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 13. Juli 2010, 19:01
Hochschule: Greifswald

Re: IS-Kurve, offene VW mit Staat

Beitragvon EnteWurzel » Montag 4. Juli 2011, 19:28

Bin gerade am Lernen und bei der grafischen Herleitung der IS-Kurve. Leider hab ich mir die Reihenfolge nicht aufgeschrieben.

Ist es richtig, dass ich:
1. Im 2.Quadranten beginne, mir eine beliebige Sparfunktion einzeichne, 2-3 Einkommenswerte ausdenke --> dazugehörige Sparwerte(Sickerverluste) bekomme, die ich dann
2. in den 1.Quadranten übertrage, aufgrund der 45°-Hilfslinie(Gleichgewicht I=S blabla) dann die dazugehörigen Investitionswerte(Injektionswerte) bekomme, danach
3. in den 4.Quadranten gehe, in dem ich eine beliebige Investitionsfunktion(Injektionsfunktion) eingezeichnet habe, wodurch ich Zinswerte bekomme, die ich dann wiederum
4. in den 3.Quadranten übertrage, die Einkommenswerte aus dem 2.Quadranten ebenso in den 3. übertrage um letzendlich auf die IS-Kurve zu kommen?

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 652
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 15:10
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: IS-Kurve, offene VW mit Staat

Beitragvon Martin » Dienstag 5. Juli 2011, 11:45

Das hört sich gut an.

Du zeichnest zunächst die Sparfunktion, 45°-Linie und die Investitionsfunktion (evtl. Besonderheiten je nach Aufgabenstellung).
Dann suchst Du Dir auf der Spar- oder Investitionsfunktion 3 Punkte aus und spiegelst diese in die eine Richtung über die 45°-Linie und in die andere Richtung direkt in den unteren linken Quadranten.

Soweit ich mich entsinnen kann, meinte Prof. Rohde, dass auch 2 Punkte in der Klausur genügen. Weiß nicht, ob das immernoch aktuell ist. Ansonsten immer schön auf die Beschriftungen der Achsen / Kurven / Punkte achten.

Gute Erklärungen dazu findest Du auch im Rittenbruch.
BWL


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Makroökonomische Theorie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast