DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
BWL-Frage? In 2 Minuten registrieren!

Empfehlungen, damit man die Klausur bestehen kann?

Fragen zu BWL-Einführungsvorlesungen
cappitto
BWL-Forum-Status: Starter
Beiträge: 29
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2009, 12:20
Hochschule: Uni Greifswald

Empfehlungen, damit man die Klausur bestehen kann?

Beitragvon cappitto » Dienstag 10. November 2009, 23:04

Es scheint übertrieben hohe Durchfallquoten zu geben. Mal ehrlich, wenn das mit den 97% vor dem Herabsetzen der Notengrenzen stimmt, dann gute Nacht.

Wöhe und das Übungsbuch zu diesem wurden bisher explizit empfohlen. Kann das noch jemand bestätigen, dass das Übungsbuch für diese Vorlesung nützlich ist?
Desweiteren scheint das Hauptaugenmerk beim Steinrücke auf Produktion zu liegen (habe ich an mehreren Stellen, auch heute im Tutorium, gehört). Lohnt sich ein eigenes Werk für Produktion oder findet man dazu auch ausreichend im Übungsbuch vom Wöhe?

Generell würde ich mich über alle Infos freuen, die nützlich sein könnten. Bestimmt bin ich nicht der einzige. :D

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 652
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 15:10
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Empfehlungen, damit man die Klausur bestehen kann?

Beitragvon Martin » Mittwoch 11. November 2009, 16:29

Hi Cappitto,
es ist schwierig, hier eine Antwort zu finden.

"Der Wöhe"
ist natürlich ein gutes Buch, das sicher noch das ganze Studium über nützlich sein kann. Es ist sicher auch nicht falsch, ein paar Übungen aus dem dazugehörigen Übungsbuch zu lösen. Ich habe jeweils ältere Auflagen zu Hause, mit denen ich mich bisher irgendwie nicht anfreunden konnte - vielleicht sind die neuen Auflagen ja besser. Habe beim "Stöbern" in der Bibliothek andere Bücher gefunden, mit denen ich besser zurecht kam. In der Bibliothek stehen natürlich auch viele Ausgaben vom Wöhe und die dazugehörigen Übungsbücher (Bereich der Lehrbuchsammlung - UB Erdgeschoss). Leih Dir lieber erstmal eins aus, bevor Du Geld ausgibst.



Für die kommende EBWL-Klausur habt ihr ja einen kleinen Vorteil, der darin besteht, dass bereits 2 Altklausuren von Prof. Steinrücke vorhanden sind. Diese lassen natürlich - im Gegensatz zu manchen anderen Fächern - keine Rückschlüsse auf zukünftige Fragen zu, jedoch helfen sie ein wenig, sich mit seinem Stil der Aufgabenstellung anzufreunden.

Ich glaube, die beste Vorbereitungsvariante für EBWL besteht weiterhin in der Form von Lerngruppen, um auch die letzten Unklarheiten zu beseitigen.
In der letzten Klausur war z.B. eine Aufgabe, Gleichungssysteme aufzustellen. Man so etwas nicht richtig sitzt, verliert man "fast geschenkte" Punkte.

Zum Schluss möchte ich betonen, dass es sich ja um eine Scheinklausur handelt. Wenn's beim ersten Versuch nicht klappt - und ich spreche aus Erfahrung - klappt's halt beim nächsten Mal. Im weiteren Grundstudium werden - wie zu erwarten - die Themen aus EBWL ausführlich behandelt und auch in Mathe II viele Grundlagen vermittelt. Mit diesem Wissen wird man EBWL dann sicher bestehen.

Ich möchte definitiv nicht dazu aufrufen, das alles locker zu sehen und auf die leichte Schulter zu nehmen, sondern sagen, dass man zwar ehrgeizig, aber auch mit einem gewissen Gefühl von Ruhe & Sicherheit an die Sache herangehen sollte.

Benutzeravatar
Brutus
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 13. August 2009, 12:30
Studiengang: BWL
Hochschule: EMAU Greifswald

Re: Empfehlungen, damit man die Klausur bestehen kann?

Beitragvon Brutus » Mittwoch 11. November 2009, 23:34

Hallo

ich bin der Meinung das man sich mit dem Wöhe und seinem Übungsbuch sehr gut auf die Klausur vorbereiten kann.
Dies ist aber ein persönlicher Eindruck, also leih dir das Buch erstmal aus und schau ob du damit klar kommst.

Zum Thema Produktion: Wenn ich mich richtig erinnere, gab es in der ersten Klausur für den Produktionsteil, wenn man alles richtig gemacht hat, 30 von 120 mgl. Punkten. Also nicht nur Produktion lernen!!!

Um die Klausur zu bestehen, muss man früh genug anfangen mit lernen, dann klappt das auch.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Einführung in die Betriebswirtschaftslehre (EBWL)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste