DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
BWL-Frage? In 2 Minuten registrieren!

Hiiilfe!!! Wirtschaft Hui Mathe Pfui

Allgemeine Diskussionen zum Studiengang Betriebswirtschaftslehre (BWL)
Björndal
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 20:02
Hochschule: Uni Greifswald

Hiiilfe!!! Wirtschaft Hui Mathe Pfui

Beitragvon Björndal » Donnerstag 13. Januar 2011, 20:35

:? Jetzt kommts dicke!
Vielleicht könnt Ihr mir hier ein paar Tipps geben.
Habe BWL Diplom angefangen, was mir ansich sehr gut gefallen hat. bis auf: MATHE und STATISTIK (beim Onkel Bandt)
Nun ist die Sachlage diese, dass ich Mathe und Statistik beim lustigen Onkel genauso verstehe, wie ein tauber Analphabet die Schriften des Sophokles :shock: .
Is schon klar, dass man ja gewisse Prozesse schnallen muss, aber im Diplom kann ich da ehrlicherweise nicht mit halten.
Ich bin durchaus tüchtig und kein Faulpelz(Übungen, Tutorien etc...), ich schnall es aber eben nicht. Daher werde ich wechseln.
Nun wäre es nett, wenn Ihr lieben mir einen Rat geben könntet. Man hat mir gesägt, dass Wirtschaftswissenschaften im Bachelor, bzw. im Studiengang Wirtschaft-Recht-Personal, Mathe und Statistik bei weitem softer seien, als im BWL Diplom.
Da Wirtschaftliche Prozesse für mich nachwievor absolut interessant sind (E-BWL war sehr interessant z.B.), möchte ich der Wirtschaft eigentlich nicht den Rücken kehren, aber mir nocheinmal ein Ei legen, mag ich auch nicht, das mag nämlich neben mir auch beim BaföGamt keiner haben(besonders jetzt nicht :mrgreen: ).
Wie ist das den nun? Geht der Teilstudiengang WiWi bzw. Wi-Re-Pe auch wenn man in Mathe einen Blindenschein hat 8-) ? (Soll nicht bedeuten, dass ich mir Wirtschaft gänzlich ohne Mathe vorstellen würde...bin ja nicht blöd, nur leider rechentechnisch eben bisserl schwer von Begriff :| )

Eure Ratschläge würden mir wirklich sehr helfen, denn ich würde gerne einen Studiengang wählen, welcher sich mit Wirtschaft beschäftigt-ist ja schließlich mehr als nur Mathe und Statistik.
Grüßle.....

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 652
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 15:10
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Hiiilfe!!! Wirtschaft Hui Mathe Pfui

Beitragvon Martin » Freitag 14. Januar 2011, 15:17

Wenn Du Dir definitiv sicher bist, dass Du wechseln möchtest, dann sieh Dir doch mal die Musterstudienpläne für die anderen Fächer an und setz Dich in den verbleibenden Tagen doch mal in die eine oder andere Vorlesung. Beim Studiengang Wirtschaft-Recht-Personal solltest Du zumindest mal eine rechtswissenschaftliche Vorlesung besuchen. Vielleicht gefällt Dir das ganz besonders.
Die Fachstudienberatung solltest Du dringend konsultieren! Hier erhälst Du Tipps und kannst bestimmt auch erfahren, wie Kommilitonen in der Vergangenheit damit umgegangen sind.
Wenn Du denkst, dass auch andere Formen des Studiums in Frage kommen, könntest Du z.B. das Lehrangebot an der FH Stralsund checken. Es gibt viele Möglichkeiten...
Gruß!
BWL

fatel
BWL-Forum-Status: Starter
Beiträge: 18
Registriert: Samstag 25. September 2010, 21:36
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald

Re: Hiiilfe!!! Wirtschaft Hui Mathe Pfui

Beitragvon fatel » Mittwoch 19. Januar 2011, 13:28

Also ich für meinen Teil würde doch zumindest mal zur Prüfung antreten und erstmal schauen was bei rum kommt. Ich habe vor dem BWL-Diplom Physik auf Bachelor studiert, daher kann ich dir nur sagen, dass du Vorlesungen, Tutorien und sogar die Übungen im Grunde knicken kannst. In den meisten Fällen wird dir da auch nur eine Musterlösung vorgebetet. Mathe lernst du wie das Radfahren...einfach erstmal machen! Irgendwann, sehr viel später, wird dir dann das ein oder andere aufgehen und verständlich werden. In meinen Augen wäre es ein Fehler nicht zumindest mal die Klausur mitzuschreiben. Ist ohnehin ein Freiversuch, was soll also passieren?

migueleFX
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 84
Registriert: Donnerstag 15. Juli 2010, 12:40
Studiengang: BWL
Hochschule: HGW

Re: Hiiilfe!!! Wirtschaft Hui Mathe Pfui

Beitragvon migueleFX » Mittwoch 19. Januar 2011, 17:23

Statistik dürfte eigentlich kein Problem sein! Man kann ja alles Mögliche mit rein nehmen. Also ordentlich vorbereiten und die alten Klausuren lösen und mitnehmen!

Ich war weder in der Statistik I/II Vorlesung und nur Vereinzelt zu ner Übung von Statistik II. Habe die Klausur mit 1,7 bestanden! :lol: So genial!

Mathe II habe ich jetzt im Winter das erste Mal geschrieben und bestanden! Matrizen sind eigentlich einfach, wenn man sich etwas damit beschäftigt!

Mathe I fand ich schwer! Das gebe ich zu...

Habs trotzdem alles geschafft! Mein Mathe Abi hatte damals 5 Punkte (mündlich!). :roll:

Also vielleicht wirklich erstmal versuchen!

Björndal
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 20:02
Hochschule: Uni Greifswald

Re: Hiiilfe!!! Wirtschaft Hui Mathe Pfui

Beitragvon Björndal » Donnerstag 20. Januar 2011, 15:05

Vielen Dank für die Tipps.
Muss allerdings gestehen, dass es mir wirklich so geht, dass ich den gelernten Lösungsweg auch nur auf das mitgelernte Problem anwenden kann... :roll: Soll heißen, ich lerne aund vergesse und sitz dann da wie ganz am Anfang (dummerweise nur bei Mathe und Shitistics).

Ich habe ja auch schon von Leuten gehört, dass sie in den Vorlesungen etc. nicht da waren und die Prüfungen doch geschnallt haben, allerdings wäre das jetzt bei mir wirklich quatsch überhaupt eine anzufangen, da ich ja schon merke, wie ich at home keinesfalls so durchblicke, als dass ich eine Chance sehe die Prüfung zu bestehen. Ich brauche längeren (einzel-)Support, um Mathe wirklich zuschnallen. Wenn das aber in den kommenden Semestern stofflich so bleiben sollte, wars wohl keine gute Wahl... :?

Mathe macht bestimmt Spass wenn mans kann...ging mir früher jedenfalls so ;)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast