DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
BWL-Frage? In 2 Minuten registrieren!

Freiversuch!

Allgemeine Diskussionen zum Studiengang Betriebswirtschaftslehre (BWL)
anni.hgw
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 7. Oktober 2010, 18:38
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald

Freiversuch!

Beitragvon anni.hgw » Samstag 16. Juli 2011, 17:13

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mich gerade mal mit der Prüfungsordnung befasst. Ich habe mich dieses Semester für mehrere Fachprüfungen Vordiplom angemeldet. Das sind alles Freiversuche. Habe ich das der Po richtig entnommen, dass diese Versuche aber als der 1. von 2 Versuchen gilt, wenn man zur Klausur nicht erscheint? Hatte nämlich vor, eine Prüfung nicht zu schreiben, da ich es bis jetzt nicht geschafft habe, genügend dafür zu lernen. Angemeldet hatte ich sie aber leider...
Freue mich über Antworten!:-)

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 652
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 15:10
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Freiversuch!

Beitragvon Martin » Samstag 16. Juli 2011, 17:24

Hm, meiner Meinung nach ist es nur ein Gerücht, dass der Versuch nicht als Freiversuch anerkannt wird, wenn man nicht erscheint. Aber das scheint sich ja so hartnäckig zu halten, denn fast bei jeder bisherigen Fachprüfung gab es Leute, die sofort abgegeben haben - scheinbar aus dem genannten Grund.

Da würde ich Dir empfehlen, Dich mal bei Fr. Buschmann im Prüfungsamt "verbindlich" zu erkundigen (z.B. wenn Du jetzt Deine Zulassung zu den Vordiplomsprüfungen abholst). Evtl. kannst Du dann ausschlafen.
Schreib doch dann mal hier, was sie gesagt hat.
BWL

anni.hgw
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 7. Oktober 2010, 18:38
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald

Re: Freiversuch!

Beitragvon anni.hgw » Samstag 16. Juli 2011, 17:40

"(1) Hat ein Studierender nach ununterbrochenem Studium Fachprüfungen innerhalb der Regeldauer des Grundstudiums oder innerhalb der Regelstudienzeit erstmals zu dem in der Prüfungsordnung vorgesehenen Regelprüfungsterminen abgelegt, so gilt die Prüfung in den Fachprüfungen, in denen sie nicht bestanden wurde, als nicht unternommen (Freiversuch). Die Prüfungsleistung gilt als erstmals abgelegt, wenn der Kandidat zugelassen wurde und an der Prüfung tatsächlich teilgenommen hat. Satz 1 findet keine Anwendung auf eine Prüfung, die wegen eines Täuschungsversuchs oder Ordnungsverstoßes als nicht bestanden gilt oder die der Kandidat ohne triftigen Grund versäumt hat. In diesem Falle gilt die erste reguläre Fachprüfung als nicht bestanden. "
Das ist der Absatz in der PO, in dem es ja eigentlich drin steht, dass man bei nicht erscheinen den 1. regulären Versuch nicht bestanden hat. Oder interpretiere ich das falsch?
Werde mich auf jeden Fall nochmal im Prüfungsamt erkundigen.

Liebste Grüße :-)

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 652
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 15:10
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Freiversuch!

Beitragvon Martin » Samstag 16. Juli 2011, 18:56

Ich denke, Du interpretierst das richtig. Nachdem ich das jetzt gelesen habe, würde ich auch denken, dass man zur Prüfung gehen muss...
Wenn man schon mal da ist, kann man auch (testweise) mal richtig mitschreiben. ;-)
BWL

anni.hgw
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 7. Oktober 2010, 18:38
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald

Re: Freiversuch!

Beitragvon anni.hgw » Dienstag 19. Juli 2011, 13:47

So, ich war gestern im Prüfungsamt und da wurde mir mitgeteilt, dass es zwar so in der Prüfungsordnung steht, dass das Prüfungsamt es aber so handhabt, dass einfach der Freiversuch nicht bestanden wurde.
So richtig sicher fühle ich mich aber trotzdem nicht, wenn ich jetzt nicht zu der einen Prüfung gehe.;-)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast