DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
BWL-Frage? In 2 Minuten registrieren!

Aufgabe zur relevanten Geldmenge

Vorlesung von Armin Rohde
Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 652
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 15:10
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Aufgabe zur relevanten Geldmenge

Beitragvon Martin » Dienstag 19. Februar 2013, 19:24

Wie sieht denn hier ungefähr (in groben Zügen) eine Antwort aus? Ich weiß nicht, wie weit man ausholen muss, um die Frage korrekt zu beantworten.
Altklausuraufgabe hat geschrieben:Erörtern Sie am Beispiel der gebräuchlichen Geldmengenabgrenzungen die Probleme, eine sogenannte relevante Geldmenge abzugrenzen!


Das Konzept der relevanten Geldmenge könnte ich zwar darlegen, nur weiß ich nicht, wie man es aus den Geldmengenabgrenzungen herleitet.

Soll man hier die einzelnen Bestandteile der M1/2/3-Komponenten "durchlaufen" und ihre Eignung prüfen, ob sie zum Geld zählen?
Hat jemand eine Idee?
BWL

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Geld und Kredit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast