DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
BWL-Frage? In 2 Minuten registrieren!

Sitzscheine BWL Diplom???

Allgemeine Diskussionen zum Studiengang Betriebswirtschaftslehre (BWL)
Betty176
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 3. Februar 2011, 20:12
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald (Fleischervorstadt)

Sitzscheine BWL Diplom???

Beitragvon Betty176 » Freitag 8. April 2011, 19:20

Ich werde nirgendswo fündig udn bin mir nun nicht sicher ob man sich fürs BWL Diplom (2.Semester) Sitzscheine geben lassen muss bzw. Unterschriften vom Dozenten der Vorlesung brauch?!
Wäre super wenn darauf jemand eine Antwort hätte für mich und bestimmt noch andere Unwissende ;)

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 652
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 15:10
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Sitzscheine BWL Diplom???

Beitragvon Martin » Samstag 9. April 2011, 14:21

Prinzipiell brauchst Du keinen Sitzschein, musst aber alle Deine besuchten Veranstaltung protokollieren. Ich meine nicht jede einzelne, sondern pro Semester. Es genügt, dass Du Dir z.B. eine Excel-Liste anlegst, und dort einträgst, welche Vorlesung Du in welchem Semester gehört hast und welchen Umfang (SWS) diese hatte.

Am Ende Deiner Grundstudiumszeit sollten dann 76 Semesterwochenstunden zusammenkommen. Bei Deiner Anmeldung zur letzten Vordiplomsklausur wirst Du dann aufgefordert, die besuchten Veranstaltungen darzulegen. Da druckst Du dann einfach Deine Excel-Tabelle aus und fertig.

Wenn Du zu Übungen und Kolloquien gehst, bekommst Du die zusätzlichen SWS schnell zusammen. Zudem werden auch Sport- oder Sprachkurse angerechnet.

Sofern Du allerdings Vorlesungen besuchst, in denen Du keine Prüfung ablegen möchtest, die Du aber spannend findest (z.B. Arbeitsrecht, Umweltethik etc.), empfehle ich Dir, immer auch einen Sitzschein zu holen. Den Sitzschein kann man durchaus auch Bewerbungen für Praktika beilegen. Manche Profs wollen, dass Du Dir nach jeder einzelnen Vorlesung eine Unterschrift holst. Oft kann man das aber auch vorher mit dem Prof regeln. Da heißt es dann oft: "Kommen Sie in der letzten Woche ins Sekretariat."
BWL

S&D
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 11
Registriert: Montag 11. April 2011, 19:32
Studiengang: BWL
Hochschule: EMAU

Re: Sitzscheine BWL Diplom???

Beitragvon S&D » Montag 11. April 2011, 19:38

Wenn ich es richtig verstanden habe (aus dem vorherigen Beitrag), muss man eine gewisse Anzahl von SWS am Ende des Grundstudiums haben!?

"Am Ende Deiner Grundstudiumszeit sollten dann 76 Semesterwochenstunden zusammenkommen" - "Wenn Du zu Übungen und Kolloquien gehst, bekommst Du die zusätzlichen SWS schnell zusammen"

Wo steht denn, wie viele bzw. dass man eine gewisse Anzahl von SWS haben muss?

Betty176
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 3. Februar 2011, 20:12
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald (Fleischervorstadt)

Re: Sitzscheine BWL Diplom???

Beitragvon Betty176 » Montag 11. April 2011, 19:42

Ich glaube im Ersti-Heft stand das man 76 SWS im Grundstudium haben muss, man aber laut Vorlesungsplan nur auf 72 SWS kommt. Und so muss man 4 SWS zusätzlich belegen, entweder Hochschulsport oder andere Vorlesungen besuchen oder Sprachen etc.
Ich glaube so stand das da =D

S&D
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 11
Registriert: Montag 11. April 2011, 19:32
Studiengang: BWL
Hochschule: EMAU

Re: Sitzscheine BWL Diplom???

Beitragvon S&D » Montag 11. April 2011, 20:37

Was ist denn das Ersti-Heft?? Noch nie davon gehört. Selbst wenn, müsste sowas nicht in der Prüfungsordnung stehen?!
Btw. die Zusammensetzung/Aufteilung der SWS auf die Semester im Studienplan verstehe ich sowieso nicht ganz.

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 652
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 15:10
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Sitzscheine BWL Diplom???

Beitragvon Martin » Montag 11. April 2011, 22:26

S&D hat geschrieben:Selbst wenn, müsste sowas nicht in der Prüfungsordnung stehen?!

Gute Vermutung und gleichzeitig ein Volltreffer.
Es steht so in der Prüfungsordnung.

Merke: Prüfungsordnung = Bibel ;)

Prüfungsordnung hat geschrieben:§ 2
Dauer und Gliederung des Studiums
[...]
(3) Das Studium erstreckt sich über acht Semester. Der zeitliche Gesamtumfang der für den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderlichen Lehrveranstaltungen im Pflicht- und Wahlpflichtbereich beträgt höchstens 144 Semesterwochenstunden.
Davon entfallen
1. auf das Grundstudium höchstens 76 Semesterwochenstunden,
2. auf das Hauptstudium höchstens 32 Semesterwochenstunden im Pflichtbereich und höchstens 36 Semesterwochenstunden im Wahlpflichtbereich.


Es lohnt sich tatsächlich, sich die Prüfungsordnung mal reinzuziehen. Eine nicht-amtliche Version gibt's zum Download, die amtliche Version im Prüfungsamt.

Wie gesagt, wenn ihr z.B. die vorlesungsbegleitenden Kolloquien zu Öffentliches Recht / Privatrecht besucht, was definitiv zu empfehlen ist, habt ihr die Stunden schon weg.

S&D hat geschrieben:Btw. die Zusammensetzung/Aufteilung der SWS auf die Semester im Studienplan verstehe ich sowieso nicht ganz.

Wenn Du Fragen hast, dann stell sie ruhig im Forum. Es lohnt sich durchaus, den Plan nach eigenen Bedürfnissen anzupassen. Der Studienplan ist schlichtweg eine Empfehlung.
BWL

Betty176
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 3. Februar 2011, 20:12
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald (Fleischervorstadt)

Re: Sitzscheine BWL Diplom???

Beitragvon Betty176 » Dienstag 12. April 2011, 06:57

Ja okay in der Ersti-Woche hat man von den Tutoren ein Heft bekommen =D Da stand quasi der Auszug davon drin...
Meinte ich doch auch ;)

sikl
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 2. Januar 2010, 01:33
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald

Re: Sitzscheine BWL Diplom???

Beitragvon sikl » Freitag 15. April 2011, 17:06

Prinzipiell brauchst Du keinen Sitzschein, musst aber alle Deine besuchten Veranstaltung protokollieren. Ich meine nicht jede einzelne, sondern pro Semester. Es genügt, dass Du Dir z.B. eine Excel-Liste anlegst, und dort einträgst, welche Vorlesung Du in welchem Semester gehört hast und welchen Umfang (SWS) diese hatte.


Auf dem Leporello gibt es einen Belegbogen für besuchte Lehrveranstaltungen (Rückseite des Datenkontrollblattes), wo die Veranstaltungen pro Semester eingetragen werden müssen. Das Ganze muss unterschrieben werden und dann nach erfolgreichem Abschluss des Vordiploms beim Prüfungsamt vorgelegt werden.

Benutzeravatar
LadyD
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 14. April 2011, 18:56
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald

Re: Sitzscheine BWL Diplom???

Beitragvon LadyD » Samstag 16. April 2011, 11:26

Dazu hätte ich auch noch mal eine Frage:
Im Vorlesungsverzeichnis steht "Produktionswirtschaft" mit 2 SWS drin. Wir haben doch aber von 13 bis 15.30 3 SWS.
Trage ich jetzt also 2 oder 3 ein? :)
Ich studiere BWL, weil ich ein kapitalistisches Arschloch bin :).

Joanna
BWL-Forum-Status: Starter
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 19. August 2009, 12:15
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald

Re: Sitzscheine BWL Diplom???

Beitragvon Joanna » Samstag 16. April 2011, 11:59

Du trägst 2 SWS bei Vorlesung und 1 SWS bei Übung ein. Im Vorlesungsverzeichnis sind nämlcih Vorlesung und Übung getrennt aufgelistet.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast