DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
BWL-Frage? In 2 Minuten registrieren!

Musterlösung Altklausuren?

Fragen zu BWL-Einführungsvorlesungen
Benutzeravatar
Mikke
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 01:06
Studiengang: BWL
Hochschule: UNI HGW
Wohnort: HGW

Musterlösung Altklausuren?

Beitragvon Mikke » Samstag 10. Juli 2010, 09:43

Hallo,
hat jemand zufällig die ein oder andere Musterlösung von Altklausuren.
oder kann jemand seine selbst errechneten ergebnisse hier reinstellen zum vergleichen?

hunne
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 24. Januar 2010, 14:33
Hochschule: hgw

Re: Musterlösung Altklausuren?

Beitragvon hunne » Samstag 10. Juli 2010, 16:54

Moinsen

Ich bin mal die Klausur aus dem SS09 durchgegangen.


1a) Einsatzsynchrone Materiallbeschaffung / Just-IN-Time kann man im Skript nachschlagen

1b) Explizite und Implizite Preiskenntis steht auch im Skipt

2a)
y1= 5
y2= 30
y3= 6
y4= 122
y5= 40
y6= 134
y7= 208
y8= 324

b) Matrix aufstellen sollte kein Problem sein und ist mir jetzt zu viel zum tippen *sry*


3a) Lsg: r1= 5 ; r2=15 K(x)=q1 r1 * q2 r2 --> K=42*5+14*15=420

3b/c) k.A.

4a) Pproh=33/4 ; Xsätt=24/3/4 ; Xumax=12/3/8

4b) Die Menge X liegt im Intervall: XER { [1,648;9,102] } Xgmax=5,375
Zeichnung ist auch im Skipt und kann abgewandet werden ;)

5a) KWa>KWb --> Es soll die Investition A durchgeführt werden. KW(A)=4545,368 KW(B)=4430,286

5b) Vermögensendwert (E) ist bei Inv.A wieder größer. E=KW*(1+i)^t

5c) KW * ANF = 5737,24

5d) Ausgehend von der Formel für die Berechnung des KW: -A0 - Z * RBF --> Umstellen und log-Gesetz anwenden kommt man auf: t= log(Z) - log(Z-A0*i) / log(1+i) Ergibt: t=13,27

5e) Da bin ich mir nicht sicher aber es sollten nur die Zinssätze ausgetauscht werden und in die Formel aus 5d) eingesetzt werden. Aber warum dann so viele Punkte? ...


Es darf gerne nachgerechnet werden ;)

Benutzeravatar
Mikke
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 01:06
Studiengang: BWL
Hochschule: UNI HGW
Wohnort: HGW

Re: Musterlösung Altklausuren?

Beitragvon Mikke » Montag 12. Juli 2010, 13:03

So ich hab mal nachgerechnet:

2) hab ich auch so

3.a) hab ich auch so
b1) hier setzt man für r2=7 in die produktionsfunktion und stellt nach r1 um. dieses r1 setzt man dann in die kostenfunktion... K=q1*r1+q2*r2 , setzt die restlich gegebenen werte auch noch ein und bekommt ne kostenfunktion von K = 3x + 98 , die 3 vorm x sind dann die variablen kosten.

b2) wie bei b1) nur halt umgedreht ;)

c) die kostenfunktion aus b1 darf nich größer sein als bei b2, also 3x + 98 <= x + 294 , --> x = 98

4. hab ich auch wieder wie du

und 5. hab ich noch nich geschafft^^

hunne
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 24. Januar 2010, 14:33
Hochschule: hgw

Re: Musterlösung Altklausuren?

Beitragvon hunne » Montag 12. Juli 2010, 15:55

stimmt ... da hatte die wärme mein denken beeinflusst :roll:

Benutzeravatar
Mikke
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 01:06
Studiengang: BWL
Hochschule: UNI HGW
Wohnort: HGW

Re: Musterlösung Altklausuren?

Beitragvon Mikke » Montag 12. Juli 2010, 22:19

ich habs aber auch nur mit hilfe meiner aufzeichnungen die ich in den gefühlt 20 vergangenen semestern so gemacht habe, lösen können.
es ist einfach so viel. und so wie ich die kenne, lassen die sich wieder was schönes einfallen was noch nich in den Übungen oder tutorien ran kam.
naja was solls, allen viel glück


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Einführung in die Betriebswirtschaftslehre (EBWL)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste