DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
BWL-Frage? In 2 Minuten registrieren!

Hilfsmittel zur Klausur

Statistik für BWL-Studenten
migueleFX
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 84
Registriert: Donnerstag 15. Juli 2010, 12:40
Studiengang: BWL
Hochschule: HGW

Hilfsmittel zur Klausur

Beitragvon migueleFX » Donnerstag 15. Juli 2010, 12:45

Hallo allerseits...

Da ich auch nach längerer Suche im Netz keine Infos gefunden habe bzw. es mir offenbar keiner genau sagen kann was alles unter Hilfsmittel zu verstehen ist, geht meine Frage also hier in die Runde.

Was genau versteht den der Herr Prof. Schürmann alles unter Hilfsmittel? Das Skript zur Vorlesung kann er ja nicht meinen :D . Also was darf ich alles mit auf meinen Tisch legen?

Vielen Dank schon mal für die zahlreichen Antworten...

miguele

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 652
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 15:10
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Hilfsmittel zur Klausur

Beitragvon Martin » Donnerstag 15. Juli 2010, 13:25

Meines Wissens nach sind in der Statistik-Klausur (nur im 2. Teil!) alle Hilfsmittel erlaubt, mit denen Du keinen Kontakt zur Außenwelt herstellen könntest.

Also Notebook / Telefon / etc. fallen raus.

Programmierbare Taschenrechner hingegen sind m.E. erlaubt, ebenso kannst Du Dein Bücherregal mitbringen und vielleicht noch die eine oder andere handschriftliche Notiz.

Hat jemand etwas anderes gehört?
BWL

hunne
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 24. Januar 2010, 14:33
Hochschule: hgw

Re: Hilfsmittel zur Klausur

Beitragvon hunne » Freitag 16. Juli 2010, 11:25

Martin hat geschrieben:Meines Wissens nach sind in der Statistik-Klausur (nur im 2. Teil!) alle Hilfsmittel erlaubt, mit denen Du keinen Kontakt zur Außenwelt herstellen könntest.

Also Notebook / Telefon / etc. fallen raus.

Programmierbare Taschenrechner hingegen sind m.E. erlaubt, ebenso kannst Du Dein Bücherregal mitbringen und vielleicht noch die eine oder andere handschriftliche Notiz.

Hat jemand etwas anderes gehört?


So und nicht anders.

Du darfst alles verwenden was du willst nur kontakte zu anderen sind untersagt. Welche Art von TR du verwenden darfst kann ich dir auch nicht sagen. Ich habe noch einen normalen TR aus der Schule der nicht programmierbar ist jedoch statistische Anwendungen berechnen kann (z.B. Mittelwert, Streuung,...)

migueleFX
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 84
Registriert: Donnerstag 15. Juli 2010, 12:40
Studiengang: BWL
Hochschule: HGW

Re: Hilfsmittel zur Klausur

Beitragvon migueleFX » Freitag 16. Juli 2010, 17:37

Na das klingt doch gut. Die Klausuren scheinen ja immer nach einen bestimmten Ablaufplan aufgebaut zu sein. Da Bau ich mir jetzt mal den passenden allgemeinen Lösungsplan.

Sind denn schon Pläne zur Raumaufteilung bekannt?

Aloha

migueleFX
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 84
Registriert: Donnerstag 15. Juli 2010, 12:40
Studiengang: BWL
Hochschule: HGW

Re: Hilfsmittel zur Klausur

Beitragvon migueleFX » Freitag 16. Juli 2010, 17:44


donsalerie
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 65
Registriert: Montag 12. Oktober 2009, 13:26
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Hgwaii

Re: Hilfsmittel zur Klausur

Beitragvon donsalerie » Montag 19. Juli 2010, 12:16

Bin letzten Montag etwas zu spät da gewesen. Wie war die Unterteilung im 1. und 2. Teil? Was sind die Inhalte?
Und hab ich richtig mitgekriegt, das die Antworten im 2. Teil Multiple-Choice sind, also 4 Vorgaben, eine ist richtig, die muss ich dann ankreuzen?
Ohne den Lösungsweg anzugeben?

Phil

hunne
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 24. Januar 2010, 14:33
Hochschule: hgw

Re: Hilfsmittel zur Klausur

Beitragvon hunne » Montag 19. Juli 2010, 13:12

donsalerie hat geschrieben:Bin letzten Montag etwas zu spät da gewesen. Wie war die Unterteilung im 1. und 2. Teil? Was sind die Inhalte?
Und hab ich richtig mitgekriegt, das die Antworten im 2. Teil Multiple-Choice sind, also 4 Vorgaben, eine ist richtig, die muss ich dann ankreuzen?
Ohne den Lösungsweg anzugeben?

Phil



Also ich weiß jetzt nicht wie du auf Montag kommst aber die Stat-VL war immer am Freitag von 10-13Uhr. Meines Wissens nach ist die gesamte Klausur Multiple-Choice und deinen Lösungsweg brauchst du nicht abgeben, weil der nicht in die Bewertung eingeht. Oder hat Schürmann was anderes gesagt?

donsalerie
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 65
Registriert: Montag 12. Oktober 2009, 13:26
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Hgwaii

Re: Hilfsmittel zur Klausur

Beitragvon donsalerie » Montag 19. Juli 2010, 14:40

Ach ja, sorry. Na klar Freitag. Und was war jetzt mit Teil 1?

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 652
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 15:10
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Hilfsmittel zur Klausur

Beitragvon Martin » Montag 19. Juli 2010, 14:50

Wenn man sich die Altklausuren ansieht ist Teil 1 immer der eigentliche "reine" Multiple-Choice-Teil, in dem keine Hilfsmittel erlaubt sind.

Im Teil 2 sind die Rechenaufgaben. Was ich gehört habe ist, dass auf einem Antwortzettel die richtige aus verschiedenen Lösungen angekreuzt werden muss. Ich kann mir aufgrund der Anzahl der Punkte pro Aufgabe jedoch nicht vorstellen, dass der Lösungsweg vernachlässigt wird - das wäre ja auch unfair, wenn man sich verrechnen sollte bzw. z.B. eine falsche Testform wählt. Leider habe ich aber auch keine verlässliche Quelle.
BWL

sikl
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 2. Januar 2010, 01:33
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald

Re: Hilfsmittel zur Klausur

Beitragvon sikl » Donnerstag 29. Juli 2010, 17:25

Sowohl der 1. als auch der 2. Teil wird Multiple Choice sein. Der 1. Teil wie bei den Alt-Klausuren. Im 2. Teil werden auch Antwortmöglichkeiten vorgegeben sein. Der Rechenweg ist egal und wird nicht berücksichtigt! Sie machen ja Multiple Choice, damit sie nicht mehr so viel kontrollieren müssen. Wenn die Rechenwege doch noch Teilpunkte geben, wäre es ja keine Erleichterung. In der Vorlesung hat er auch nochmal gesagt, dass Rechenwege keine Punkte/Teilpunkte geben. Also zählt nur dein Kreuz.

Siehe auch die Testklausur, die am Ende von Semester 1 geschrieben wurde. Genauso wird die Klausur aufgebaut sein.

Gruß

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 652
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 15:10
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Hilfsmittel zur Klausur

Beitragvon Martin » Donnerstag 29. Juli 2010, 17:33

Ok, danke!
Steht die Testklausur noch irgendwo zum Download oder wurde sie nur verteilt?
BWL

sikl
BWL-Forum-Status: Ersti
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 2. Januar 2010, 01:33
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald

Re: Hilfsmittel zur Klausur

Beitragvon sikl » Donnerstag 29. Juli 2010, 18:21

Ich glaube sie wurde nur verteilt...

donsalerie
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 65
Registriert: Montag 12. Oktober 2009, 13:26
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Hgwaii

Re: Hilfsmittel zur Klausur

Beitragvon donsalerie » Freitag 30. Juli 2010, 17:51

Vllt. kann die ja jemand mal einscannen und hier zur Verfügung stellen...

migueleFX
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 84
Registriert: Donnerstag 15. Juli 2010, 12:40
Studiengang: BWL
Hochschule: HGW

Re: Hilfsmittel zur Klausur

Beitragvon migueleFX » Sonntag 1. August 2010, 11:25

Die würde ich auch gern mal sehen...

Das mit nur Multiply-Choice Fragen wäre dann allerdings der Hammer. Dann gibt es wohl auch keine Punkte mehr auf den Rechenweg? Oder wird das angeheftete Lösungsblatt angeschaut wenn man sein Kreuz falsch gesetzt hat? Wer hat überhaupt Multiply-Choice-Tests erfunden??? Ist ja toll wenn die Leute weniger zu korregieren haben, aber bei manchen Aufgaben könnte ich echt schreinen. Natürlich sollte jeder ein gewisses Grundwissen der statistischen Theorie besitzen, doch wenn bei den Antwortmöglichkeiten viermal der Gleiche steht, nur mit anderen Rechenzeichen, so ist das für mich :shock: und Schwachsinn.

Eigentlich hatte ich mich ja schon gefreut, dass man seinen ganzen Hilfsmittelschrank mitnehmen kann.

Jetzt stellt sich die Frage was passiert, wenn ich beim Rechnen auf keine der vier Möglichkeiten komme...



Wie viele Punkte muss man mindestens erreichen? 8-)

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 652
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 15:10
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Hilfsmittel zur Klausur

Beitragvon Martin » Sonntag 1. August 2010, 14:08

Es ist noch durchgeklungen, dass Zwischenergebnisse auch mit abgefragt werden - allerdings diese auch zum Ankreuzen.

migueleFX hat geschrieben:Wie viele Punkte muss man mindestens erreichen? 8-)

> 50% sollten reichen, wenn ich mich nicht irre.

migueleFX hat geschrieben:aber bei manchen Aufgaben könnte ich echt schreinen.

Ist "schreinen" das neue Wort für schreien & weinen zugleich? Ich hoffe, so schlimm wird's nicht... :?
BWL


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Statistik für Wirtschaftswissenschaftler“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast