DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
BWL-Frage? In 2 Minuten registrieren!

Der Weg zum EBWL-Schein...

Fragen zu BWL-Einführungsvorlesungen
migueleFX
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 84
Registriert: Donnerstag 15. Juli 2010, 12:40
Studiengang: BWL
Hochschule: HGW

Der Weg zum EBWL-Schein...

Beitragvon migueleFX » Sonntag 24. Oktober 2010, 12:47

Hallo...

leider konnte ich auch die ersten Veranstaltungen der EBWL nicht besuchen, da ich zu der Zeit in der neuen Welt war (ging nicht anders).
Zurück in Greifswald habe ich mir die Vorlesungspläne angeschaut und war überrascht welchen Umfang die EBWL Vorlesung hat.

Ist es wirklich notwendig die Vorlesung + Übung + Tutorium zu besuchen? Ich meine wir reden hier nur von einem Schein...
Desweiteren habe ich letztes Semester die Makroklausur schon bestanden und werde dieses auch die Mikrovorlesung besuchen.

Wer hat Erfahrung und kann sagen was am sinnvollsten ist? Vorlesung und Selbststudium o.ä. ?

Danke

Benutzeravatar
nameless
BWL-Forum-Status: Starter
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 16. Oktober 2009, 07:43
Studiengang: BWL
Hochschule: Uni Greifswald

Re: Der Weg zum EBWL-Schein...

Beitragvon nameless » Dienstag 26. Oktober 2010, 08:59

Ja, es ist nur für den einen Schein . . .

EBWL war schon immer so umfangreich, ob es allerdings für die Klausur nützlich ist wage ich persönlich zu bezweifeln.
Die Ansprüche in den Klausuren des Herrn Steinrücke sind mit der Vorlesung, den Übungsaufgaben und den Aufgaben
des Tutoriums nicht wirklich zu vergleichen, was wohl auch die enorm hohe Durchfallquote zeigt.

Womit Du am besten fährst kann ich Dir natürlich nicht sagen. Das Skript ist allerdings sehr umfangreich und wenn
Du es ein wenig nacharbeitest und die Themen der Vorlesung drauf hast, brauchst Du nur noch darauf zu hoffen das
in der Klausur auch anwenden zu können.
Vieles wiederholt sich ja auch z.B. in Produktion, Mikro, I & F oder E-Marketing.

LG

migueleFX
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 84
Registriert: Donnerstag 15. Juli 2010, 12:40
Studiengang: BWL
Hochschule: HGW

Re: Der Weg zum EBWL-Schein...

Beitragvon migueleFX » Freitag 7. Januar 2011, 18:48

Gibt es denn schon einen festen Termin für die Klausur? Habe gerade das Web durchsucht und nichts gefunden! Hängt bestimmt an irgendeiner Pinwand in irgendeinem Uni-Gebäude... :roll:

Astrid
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 10. Oktober 2009, 16:01
Studiengang: BWL
Hochschule: EMAU

Re: Der Weg zum EBWL-Schein...

Beitragvon Astrid » Freitag 7. Januar 2011, 20:40

Die Klausur wird am 3.2. geschrieben und man musste sich bis zum 13.12. über das Selbstbedienungsportal angemeldet haben.

migueleFX
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 84
Registriert: Donnerstag 15. Juli 2010, 12:40
Studiengang: BWL
Hochschule: HGW

Re: Der Weg zum EBWL-Schein...

Beitragvon migueleFX » Samstag 8. Januar 2011, 18:28

Danke Astrid! Wo steht denn das? Zeit und Raum müsste man ja auch noch herausfinden! ;)

Gehört Prof. Steinrücke auch der großen Taschenrechnerverschwörung an oder sind Graphikrechner zugelassen?

Astrid
BWL-Forum-Status: Aufsteiger
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 10. Oktober 2009, 16:01
Studiengang: BWL
Hochschule: EMAU

Re: Der Weg zum EBWL-Schein...

Beitragvon Astrid » Donnerstag 13. Januar 2011, 15:19

Das mit den Taschenrechnern weiß ich nicht..

und es gibt in der Fakultät in der Löfflerstraße Aushänge; es wird glaube ich, von 13 - 15 Uhr geschrieben, bin mir da aber nicht sicher.

Ansonsten einfach mal die Tutoren fragen.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Einführung in die Betriebswirtschaftslehre (EBWL)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast